„Kinder müssen eigene Erfahrungen sammeln“ Vertrauen macht mutig, Bepanthen PLUS. *Werbung*

16. Oktober 2019
/
Von Hannah Steinlechner
Bepanthen Plus, eine Salbe die nicht nur heilt sondern auch desinfiziert.

Als Mutter blieb mir nicht nur einmal der Atem stehen, wenn ich meinem Kind beim Laufradfahren, Klettern oder sonstigen akrobatischen Dingen zusehe.

Am Anfang meiner Mutterrolle bin ich oft dazwischen gegangen. Immer wieder kam von mir ein „nicht so schnell, pass auf, mach das nicht, sei vorsichtig“. Auf Grund meiner Angst traute sich Olivia nicht mehr so viel, da ich ständig hinter ihr her war.

Ich habe es geändert, denn Kinder sollen und können nur aus eigenen Erfahrungen lernen.

Aber immer gelassen dabei zu sein, das fällt vielen Eltern schwer. Was, wenn sich die Kinder verletzen oder die teure Vase umreißen? Gegen diese Angst hilft Vertrauen.
Wenn Olivia beschließt, einen Baum rauf zu klettern, dann reagiere ich nicht reflexartig mit einem „Nein“. Stattdessen bleibe ich direkt unter ihr stehen und halte sie eventuell ein wenig fest um im Notfall da sein zu können. Das ist ein Kompromiss, der ihr die eigene Erfahrung lässt, zugleich aber auch meine Nerven schont.

Wenn wir mit dem Laufrad unterwegs sind hatte ich zu Beginn sehr wenig Vertrauen.

Vor allem, im Sommer, wenn sie mit kurzer Hose die Straße runter fährt. Diese Situation kennen wir alle in verschiedensten Variationen und allzu oft begehen wir den Fehler, unser Kind vorzeitig zu stoppen. Aus Angst, ihm könnte etwas zustoßen.

Kinder, die überbehütet werden, bei denen die Eltern bei jeder kleinsten Schwierigkeit und jeder Gefahr sofort einschreiten, verlernen einen wichtigen Instinkt: Sie verlieren ihre angeborene Vorsicht, denn Mama oder Papa werden schon aufpassen.

Genau das habe ich bei Olivia bemerkt. Egal auf welcher Rutsche oder welchem Klettergerüst sie stand, kam ein „Mama Hand geben, ich trau mich nicht“. Sie hatte dann mal eine Zeit da ging sie nicht mal ohne Hand durch den Garten, wegen den Bienen. Ich bemerkte, dass ich dringend meine eigene Angst loswerden musste.
Am schlimmsten war es, dann bei den Wanderungen durch die Berge. Da wollte sie nur noch getragen werden, weil es steil ist und sie könnte ja hinfallen. Natürlich weiß ich nicht ob es eine Phase war, oder tatsächlich ich dran schuld war, aber als ich ihr wieder mehr Vertrauen schenkte und sie motivierte es selbst zu versuchen, hatte sie innerhalb einer Woche wieder Mut bekommen.

KLAR, das kann mal mit einem offenen Knie enden!

Wenn Olivia sich verletzt, haben wir immer so eine kleine Tasche dabei, mit Pflaster Cremes und Desinfektionsmittel. Gerade in den Bergen kann es mal passieren, dass man diese Dinge wegen einer Blase auf der Ferse oder einem offenen Knie benötigt. Mir selbst gibt es eine gewisse Sicherheit und ich bin es von Kind an gewöhnt bei Wanderungen ein Notfallpaket mit zu haben.

Bepanthen kennt jeder oder? Meine Mama hat das bei mir schon benutzt als ich klein war. Man hat zu gewissen Marken ein Grundvertrauen. Seit ich denken kann liegt in unserem Apotheker – Schrankl eine Creme von Bepanthen. Die Salbe für Wunden und eine Creme die unter anderem bei leichten Verbrennungen hilft. Dazu habe ich vor kurzem eine weitere entdeckt, Bepanthen PLUS. Damit erspare ich mir einen extra Desinfektionsspray. Sie ist perfekt für die Berge, für den Urlaub oder einfach für den Garten, da sie desinfiziert und heilt.

 

 

Bepanthen gibt es bereits seit 1953 und ich verwende sie seit 20 Jahren.

„Hier, meine Kleine. Diese Creme ist von deinem Schutzengel. Ein kleiner Tupfen davon und es tut bald nicht mehr weh“. Das hat meine Mama immer zu mir gesagt.
Ich fand die Vorstellung immer so schön, dass kleine Engel diese Creme herstellen und in ihren kleinen Töpfchen hoch oben in den Wolken verrühren.

Mit der Bapanthen Plus von Bayer ist mein Kind, bei kleinen Verletzungen gut versorgt.

Bepanthen Wund-und Heilsalbe, Bepanthen Creme, Bepanthen Plus Creme sind Arzneimittel: Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkungen informieren Gebrauchsinformation, Arzt oder Apotheker. L.AT.MKT.10.2019.9716
*In Zusammenarbeit mit Bepanthen von Bayer.

Lassen wir unsere Kinder Erfahrungen sammeln, denn nur so können sie lernen auch sich selbst zu vertrauen.

Eure Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.