0

Darum sollten wir alle ans Christkind glauben!

Eine Kurzgeschichte übers Christkind!

Das ist nicht „nur“ was für Kinder, sondern auch für uns Große! Zuerst will ich euch sagen, dass ich mich sehr freue, im Auftrag vom Christkind einen Weckruf starten zu dürfen! Das Christkind braucht dringend unsere Hilfe, denn viele unter uns glauben nicht mehr an diesen magischen Zauber. Wenn das so weiter geht, wird es wohl bald von der Bildfläche verschwinden. Grausam wird es vom Weihnachtsmann weggedrängt und weinend in die Ecke gestellt. Meine Tochter wurde bereits vom bärtigen amerikanischen Kerl infiziert. „Oh Tannenbaum“ wird durch Jinlge Bells ausgetauscht. Kleine Kinder trällern fröhlich im Kauderwelsch, weil sie Englisch noch nicht verstehen, „Last Christmas“ vor sich hin.

Die Spielsachen werden sorglos aus der ganzen Welt zu uns nach Hause geschippert. Traurig findet ihr das? Ich auch! Wir müssen nicht über den Amazonas reisen, um an tolle Geschenke zu gelangen.

Viele regionale Händler überlegen sich was und da kommt unser „braves Christkind“ zum ersten Mal ins Spiel. Die Werbeagentur Werbelechner hat es sich zur Aufgabe gemacht, uns allen das engelhafte kleine Geschöpf wieder näher zu bringen. Die Agentur hat jedes Jahr tolle Geschenkideen für groß und klein im Shop.

Ich finde das eine wirklich tolle Idee, deshalb ist es mir eine besonders große Ehre, für das „brave Christkind“ in den Kampf ziehen zu dürfen.

Mit dieser kleinen Geschichte will ich euch aufzeigen, was es bedeutet, zusammen zu halten und das bedeutet für mich auch an regionale Händler zu denken. Ich habe als kleines Mädchen ans Christkind geglaubt. Ich habe es mir immer mit einem weißen Nachthemd, Flügel und blondem Haar vorgestellt. Du?

Meine Mama hat unsere Christkind-Briefe mitten in der Nacht vom Fensterbrett entfernt und einen Glitzerstaub drauf gestreut. Hach, was waren wir aufgeregt, dass unser Brief nun beim Christkind ist.

Und so beginnt unsere kleine Geschichte… denn das Christkind ist verschwunden!

Die kleine Gabi und das „brave Christkind“!

Das hier ist die liebe Gabi!

Die kleine mutige Gabi macht sich auf den Weg! Sie ist nämlich auf der Suche nach dem Christkind. Es hat sich im tiefen verschneiten Wald versteckt. Als es hörte, dass niemand mehr daran glaubt, dass es existiert, war es so traurig, dass es davonlief.

Die kleine Gabi stapft durch den tiefen Schnee. Der Mond strahlt über die verschneiten Berge, die Sterne funkeln am Himmel. Im Wald angekommen, trifft sie plötzlich auf ein Tier. Es ist eine Ziege. Diese wohnt in diesem Wald. Gabi freut sich, jemanden getroffen zu haben und fragt: „Hallo liebe Ziege, wie heißt du denn?“ Die Ziege lacht und freut sich ebenfalls, dass sie Besuch bekommen hat. Mit einer süßen und ganz hohen Stimme antwortet sie: „Ich heiße Fritz und wohne hier im Wald!“ Das kleine Mädchen fragt mit sanfter Stimme: “Lieber Fritz, hast du vielleicht das Christkind gesehen? Ich suche es überall.“ Die Ziege beginnt zu strahlen und antwortet ganz aufgeregt: “Ja, ja, ist noch gar nicht lange her, dass ich es gesehen habe, soll ich dich begleiten? Ich kann gut Spuren lesen!“ 

 

Die kleine Gabi springt freudestrahlend im Kreis herum. Sie ruft der Ziege zu: “Super Fritz, worauf wartest du? Komm mit!“ Die Ziege springt ihr fröhlich hinterher, wie schön ist es, wenn man nicht mehr alleine ist. Sie folgen den Spuren, denn Fritz konnte die Fährte bereits aufnehmen. Der Wind weht durch den Wald.

Kannst du ihn hören? Schhhhhh, schhhhhh, schhhhh…und der Schnee wirbelt glitzernd durch die kalte Luft.

Und plötzlich, wie aus dem Nichts formen sich die Flocken zu einem kleinen Männchen! Gabi und Fritz schauen sich überrascht an. Fritz springt mit einem Satz auf den Rücken von Gabi. Das Männchen schaut ganz traurig und kleine Schneeflocken kullern aus seinen Augen:“ Oweh, oweh das kann doch nicht sein, wo habe ich nur...wo habe ich nur…oweh, oweh!“ Fragend schaut Gabi das Männchen an: “Was suchst du denn?“ Das Männchen blickt überrascht zu den zweien und seufzt mit tiefer Stimme:“ Ich finde meine Nase nicht mehr… ohne meine Nase bin ich kein richtiger Schneemann!“

Wo könnte diese Nase nur geblieben sein?

Vielleicht kannst du ja mithelfen und wir schauen alle zusammen, ob wir hier im Wald die Nase von dem Männchen finden.

“Wie schaut denn deine Nase aus?“ Fragt Fritz. „Natürlich wie eine Karotte!“ Gemeinsam machen sie sich auf die Suche. „Hurra, Hurra!“ Ruft Gabi laut „Ich habe sie gefunden!“

Das Männchen freut sich und steckt sich lachend die Karotte ins Gesicht. Plötzlich hat die kleine Gabi eine Idee und fragt das Männchen: “Wir suchen das Christkind, kannst du uns helfen?“ Das Männchen blickt sie an und antwortet:“ Wie schön, ich war so viele Jahre alleine und bin froh, wenn ich mit euch mit gehen darf!“

Nun sind sie nicht mehr zu zweit, sondern schon zu dritt! Sie wandern weiter und weiter in den tiefen Wald. Der Mond strahlt ganz hell über den dreien. Inmitten des verschneiten Waldes fanden sie eine kleine Hütte, in der Licht brannte. Fritz jubeltet:“ Hurra, hurra, ich glaube wir haben das Christkind gefunden!“  Gabi rennt aufgeregt zur Hütte, und da war es! Endlich haben sie es gefunden.

Es hat sich ein Feuer gemacht und in den Blättern eingewickelt, damit ihm nicht kalt wurde. In der Hand ein Bild von seinen geliebten Kindern, die mal an den Zauber geglaubt hatten. Gabi und Fritz weckten es ganz sanft. Es öffnete seine Augen und konnte es kaum glauben. Nach so einer langen Zeit gab es doch noch jemanden, der an es glaubte.

Die kleine Gabi erzählte ihm die ganze Geschichte, wie sie so tolle Freunde gefunden hatte und dass sie bereits allen anderen von der Christkind-Geschichte erzählt habe.

Zum Glück konnten Gabi, Fritz und der Schneemann das Christkind davon überzeugen, dass es die Kinder im Dorf beschenken solle.

Wie ihr seht, geht nichts über Zusammenhalt, Mut und Hoffnung!

Ich wünsche mir dieses Jahr, dass es noch mehr Gabis unter euch gibt, die den Zauber der Weihnacht zurück in unsere Wohnzimmer holen.

Lassen wir zusammen die Tradition und die Regionalität nicht aussterben und glauben ganz fest ans Christkind!

Eure Hannah

 

Schaut beim braven Christkind vorbei, sie haben wirklich eine tolle Auswahl an Produkten.

steirischer Zirbenschnaps
Großes Paket mit Gläser!
Zirbenduft für zu Hause!
Wir lieben Kekse!
Um Ihnen das bestmögliche Surf-Erlebnis zu bieten, verwenden wir eigene Cookies und Cookies von Drittanbietern. Diese helfen uns, unsere Website zu verbessern und Ihnen relevante, personalisierte Inhalte anzuzeigen. Wir bitten um Ihre Zustimmung für diese Cookies. Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie im Datenschutzhinweis.
Einstellungen
Alle akzeptieren