„Beziehungsprobleme, weil ein Kind da ist“ – Eine Ehekrise, die sich verhindern lässt.

29. Mai 2019
/
Von Hannah Steinlechner
Wie schaffe ich es, dass meine Beziehung wieder besser läuft, nachdem ein Kind da ist. Keine Lust auf Sex oder Körperkontakt, weil die Kinder den ganzen Tag kuscheln möchten. Ein paar Tipps wie du deiner Partnerschaft wieder ankurbeln kannst. #mamaleben #keinelustaufsex #eheprobleme #mama #kind

Wir beide kämpften, um uns aus diesem Alltagssumpf, der uns fast verschlungen hätte, wieder raus zu graben. Eine Ehe, eine Beziehung kann so unglaublich hart sein. Vor allem, wenn beide keine Kraft mehr haben.

Eines Nachts lag ich wach. Tränen liefen mir über die Wagen. Neben mir ein Kind das nicht schlafen wollte. Ich bin fertig. Ich bin müde. In einem anderen Zimmer liegt mein Mann. Er schläft.
Bevor Olivia auf die Welt kam, dachte mein Mann über eine Ausbildung nach, die sehr Zeitaufwendig war. Wir sprachen viel darüber und kamen zu dem Entschluss, dass es sicher besser ist, das Studium zu machen, wenn Olivia noch ein Baby ist, denn im Kleinkindalter ist es schwieriger, wenn Papa nie zu Hause ist.

Ich will zurück auf Wolke 7

„Wie schwer kann das schon sein, mit einem Baby, ich bin eh den ganzen Tag zu Hause“ waren meine Worte.

Rückblickend war es wohl nicht unsere beste Idee. Er begann die Ausbildung, als Olivia zwei Wochen alt war. Mein Mann war eigentlich zwei Jahre nicht zu Hause. Am Wochenende war keine Zeit für Ausflüge, oder sonst was, weil er lernen musste. Die Zeit hinterließ ihre Spuren.

Ich spürte meinen Mann nicht mehr. Ich hatte keinen Bezug zu seinem Leben und er keinen zu meinem. Die Leidenschaft, die tiefe Liebe schien uns verlassen zu haben. So kann es nicht mehr weiter gehen! Ich dachte: „Ein Monat noch, dann hat er es geschafft, dann sind wir wieder frei!“

Mein Mann war nicht mehr er selbst, er war überfordert mit allem.

Mit einem Baby und einer Frau, mit seinem 45h Job, die Schule die ihn jeden Abend in Beschlag nahm. Die Prüfungen die ihn stressten. Dazu kam, dass wir während meiner Schwangerschaft unser Haus gebaut haben. Mein Mann kam drei Jahre nicht mehr zur Ruhe. Wir waren überfordert.

Es gab kein Wir mehr, nur noch ein Olivia und ich, ganz weit weg einen Papa.

Nachdem die Schule vorbei war, lief es nicht gut. Mein Mann stand kurz vor einem Zusammenbruch. Er hatte Schlafstörungen, er kam irgendwie nicht mehr zu uns zurück.
Die Nacht, in der ich wach lag, veränderte alles. Ich musste etwas tun, sonst zerbricht unsere Ehe.
Nächsten Tag brachte ich Olivia zu Oma und schnappte mir meinen Mann. Seine Augen, sein Blick war nicht mehr der wie früher. Seine Gesten, seine liebevolle Stimme, waren anderes. Wir stritten…wir redeten…wir umarmten uns…wir stritten…Tränen…und wieder eine Umarmung.

Wir beide kämpften, um uns aus diesem Alltagssumpf, der uns fast verschlungen hätte, wieder raus zu graben.

Mein Mann war wie eine Steinwand durch die ich nicht mehr durch kam. Bis ich einen verbalen Vorschlaghammer heraus kramte und mit voller Wucht auf die Wand schlug. Ich sah es! Da…da war plötzlich mein Mann wieder. Hinter einem Haufen Steinen die sich über die Jahre angesammelt hatten. Nie hätten wir gedacht, dass uns das passieren würde, dass wir uns mal so fremd sein könnten. Und doch ist es uns passiert. Wie ein Sonnenstrahl, der sich durch ein Meer aus Gewitterwolken bohrt stand mein Mann, die liebe meines Lebens, vor mir. Er streckte seine Hand zu mir aus, er schrie ganz laut um Hilfe. Plötzlich sah ich keinen fremden Mann vor mir, ich sah IHN. In seinem Hochzeitsanzug, wie er mir in die Augen blickt und mir sagt wie wunderschön ich bin. Wie sehr er mich braucht.

Wir redeten die ganze Nacht, wir weinten, wir lachten…

und waren auch einfach mal still. In dieser Nacht versprachen wir uns, dass wir für immer und ewig aufeinander aufpassen werden. Wir uns nicht anfeinden dürfen, wenn einer mal einen schlechten Tag hat. Zusammenhalten…immer und überall.
Das ist jetzt ein Jahr her und es kostete uns viel Kraft alles wieder zu reparieren. Ich muss dazu sagen, dass wir wirklich sehr lange in Ausnahmesituationen gelebt haben und meine geschriebene Erzählung nur eine von vielen Geschichten ist die uns an die Grenzen gebracht hat. Aber sogar im normalen Alltag kann man sich verlieren.

Eines meiner Geheimrezepte

„wenn ihr am Tiefpunkt eurer Beziehung seid, dann holt euch das schönste Gefühl das ihr jemals gegenüber eurem Partner hattet, her.“

…Seid kreativ, offen für Neues. Wir entwickeln uns ständig weiter, auch unsere Beziehung. Ein Geschenk zum Geburtstag, oder einmal Sex am Valentinstag reicht da nicht aus. Seid leidenschaftlich, seid unsterblich verliebt. Einmal am Tag, einmal am Tag verliebt sein…und ihr werdet sehen was das bewirkt. Hört nie auf, um die Liebe eures Lebens zu kämpfen…!!!

Ihr braucht ein wenig Hilfe? – Werbung

ZURÜCK AUF WOLKE 7 – Beziehungsjournal

Keine Lust auf Sex. Meine Partnerschaft steht vor dem Aus, seit ein Kind da ist. Ein Ratgeber, der die Beziehung belebt. #elternsein #eheprobleme #ehetherapie #Beziehungsratgeber #zurückaufwolke7

„Ein Werkzeug, das du dafür einsetzen kannst, um die Liebe und Leidenschaft der Anfangszeit deiner Beziehung wieder zum Leben zu erwecken.“

Ein Tagebuch in das du reinschreibst was du heute positives für deinen Partner gemacht hast. Am besten ihr habt beide ein Buch. 12 Wochen voller Liebe, 5 Fragen die eure Beziehung in ein anderes Level katapultieren, 5 Minuten die euch näher bringen können, als die letzten 5 Jahre.

Beziehungsratgeber. Willst auf du einer Partnerschaft mehr Leidenschaft verleihen? Dann ist dieser Ratgeber genau das Richtige. #beziehungsratgeber #elternleben #keinelustaufdenpartner #keinelustaufsex #kindistbeziehungskiller

Wartet nicht, denn von alleine ändert sich nichts. Es wird nur schlimmer. Man wird sich immer fremder und das Gefühl von den Schmetterlingen ist so weit weg, dass man sich irgendwann nicht mehr erinnern kann.

Beziehungsratgeber. Für alle die mehr Leidenschaft in ihrer Partnerschaft wollen. Zurück auf Wolke 7. #beziehungsratgeber #elternratgeber #keinelustaufmeinenpartern #hilfe

„Eine tiefe Beziehung kann nur lange halten, wenn sie täglich neu begonnen wird“ Ernst Ferstl

Wir selbst haben die Bücher, hier könnt ihr euch das Buch genauer anschauen.
Durch diese ist uns aufgefallen wie selten wir etwas füreinander tun. Klar machen wir immer wieder mal was, aber rein, um dem anderen eine Freude zu bereiten…naja…hält sich in Grenzen. Das Beziehungsjournal benutzen wir seit zwei Wochen. Zwei Wochen die wir ganz bewusst unsere Beziehung leben, uns gegenseitig sehen, Tag für Tag.
12 Wochen, die eurer Partnerschaft neue Kraft, neuen Schwung verleihen.
Der Alltag! Der ist es der uns lähmt und ermüdet.

DER ALLTAG IST UNSER LEBEN!

Eure Hannah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.